Cemper's Link Building und SEO Podcast (auf Wienerisch, also ur-leiwand :-)

Cemper's Link Building und SEO Podcast (auf Wienerisch, also ur-leiwand :-)

Alles über Links, Link Audits und Google Abstrafungen mit dem Cemper von LRT

Transkript

Zurück zur Episode

00:00:13: Okay hier ist wieder der Christoph aus Wien.

00:00:15: Und ich freue mich auf den vierten Teil zu der Frage wie kann ich SEO lernen, meine Konkurrenten in Google überholen, wie kann ich mehr Traffic von Google bekommen.

00:00:26: Und dabei möchte ich jetzt gleich das Erste und ganz wesentliche noch mal in Erinnerung rufen, was ich vorher schon gesagt habe in dem letztem

00:00:35: Podcast, in der letzten Sendung

00:00:44: Dass du investieren musst, deine Zeit investieren musst und das ist das Wichtigste. Aber was du auch investieren musst ist Geld.

00:00:51: Spend money to make money ist so eine Redewendung im englischen und das ist eigentlich gleich bedeutet im deutschen mit,

00:00:58: du musst Geld ausgeben um Geld zu verdiene. Noch viel wichtiger war Geld ausgeben, um einfach vorwärtszukommen in unserem Wirtschaftssystem.

00:01:06: Und aus irgendeinem Grund, gibt es irgendwie so die Denke, das hat wohl damit zu tun, dass viele SEO als Hobby starten,

00:01:15: dass also alles irgendwie kostenlos verfügbar ist, dass es ja soviel Content zu konsumieren gibt,

00:01:20: dass daraus auch irgendwie die Idee entsteht, dass also auch die Werkzeuge, die Mittel, die Tools, alles was ich zum Lernen brauche kostenlos oder sehr günstig Zeit muss.

00:01:29: Ja es geht jetzt da nicht darum dass du dir einen,

00:01:32: Agency Account der LinkResearchTools um über 1000 € buchen musst, sondern es geht um die Frage wann

00:01:39: gibst du welches Geld aus. Und das war einer meiner größten Fehler, dass ich monatelang eigentlich versucht habe mit einfachsten Script selber was zusammen zu basteln, was mich nachher 100 € gekostet hat - nach einem halben Jahr.

00:01:51: Und sofort funktioniert hat also,

00:01:53: Spend money to make money. Ich habe es schon in der vorigen Sendung auch gesagt, hol dir eine Domain, hole dir ein WordPress Hosting. Fang an deinen eigenen Blog aufzusetzen aber nicht auf einer GRATIS Blogplattform, sondern dort wo du auf die Redirects und auf.

00:02:06: das tatsächliche CMS, auf die Technik zugreifen kannst. Ja wir sprechen davon, dass wir

00:02:12: selber auch aus Scritps installieren, sprechen davon dass man auch Google Analytics natürlich auch aufsetzt, das wir in die Technik auch eintauchen und SEO ist auch Technik.

00:02:22: Und wenn dir das bis jetzt noch keiner gesagt hat, dann wird es höchste Zeit dass du es von mir hörst. Wenn du nicht bereit bist technik zu lernen,

00:02:30: nicht bereit bist dich in Theben ein zu arbeiten, die für dich noch sehr komplex und abstrakt wirken möchten, dann bist du im SEO falsch.

00:02:41: Ja die nächste Frage die da natürlich sofort kommt ist: soll ich auf diese ganzen Konferenzen da gibt's ja die SMX, die SEO Campixx und ich weiß nicht was noch alles.

00:02:51: Da ist erstmal die ganz wesentliche Frage an dich, nicht ob du das Geld ausgeben willst, sondern auch nicht ob du die Zeit hast dafür,

00:03:01: sondern was kannst du zur Konferenz beitragen.

00:03:05: Sogenanntes Networking. Wird ja oft davon gesprochen ja wir holen uns hier ein paar Impulse, aber das Networking ist so wichtig.

00:03:13: Das meine Frage jetzt an dich was kannst du zum Networking beitragen. Wenn du jetzt einen erfahrenen Experten triffst, kennen lernst an der Bar, gemeinsam paar Sekunden, Sätze wechseln kannst,

00:03:25: was sind deine Fragen was sind deine Ideen.

00:03:29: Ja wenn du auf der Konferenz rumläufst wie ein Student im ersten Semester und hoffst, dass alles nur auf dich einprasselst und du das Wissen dort sozusagen mit dem Löffel geliefert bekommst, hast du es nicht verstanden.

00:03:43: Deswegen sage ich du musst SEO machen. Du musst es machen, um Fragen und Probleme zu erkennen. Du musst durch das Tun erstmal erkennen,

00:03:51: wo du überhaupt an stehst damit du auch die verschiedenen Vorträge.

00:03:57: anders reflektieren kannst, anders aufnehmen kannst. Das ist auch ganz wesentlicher Punkt. Ja warum eine eine Ausbildung zu einem späteren Zeitpunkt, wo du schon Berufserfahrung hast, natürlich sehr viel fruchtender ist, als wenn du

00:04:10: ständig nur im Schulbetrieb bist. Das ist etwas ganz wichtiges

00:04:14: wenn du auch Konferenzen gehst, dann bitte immer mit einer Agenda. Versuch dir vorzunehmen, was du dort versuchst, dir die Gesprächspartner vorher zu selektieren und versuch bitte schön dir auch zu überlegen was sprichst du mit den Menschen.

00:04:27: Networking ist nicht rumstehen und Sekt schlürfen oder Bier oder Vodka. Networking ist sich selbst

00:04:36: auf einem Niveau von anderen Personen zu bewegen und irgendwelche Gemeinsamkeiten zu erkennen.

00:04:45: Wenn dein Gesprächspartner von dir nach dem ersten 3 Sätzen denkt, der hat ja gar keine Ahnung oder die hat ja gar keine Ahnung, hast du schon Problem.

00:04:54: Weil auch jemand mit 10 Jahren Erfahrung, hat nur dieselbe Zeit zur Verfügung, die du zur Verfügung hast pro Tag. Zeit kann man nicht zurück kaufen. Also versuch deine eigene Zeit aber auch die Zeit deiner Ansprechpartner.

00:05:08: richtig einzuteilen.

00:05:10: Und dann sind wir gleich beim nächsten Punkt. Was häufiger bei Konferenzen auch mit angeboten wird, auch bei der SEOkomm bei der ich vier Jahre lang Veranstaltunger, gibt es ja zum Beipsiel im Vorfeld schon Schulungen die man besuchen. Auch bei der SMX,

00:05:23: und diese

00:05:24: Workshops, Seminare wie sie auch genannt werden die sind ja auch kostenpflichtig. Da ist jetzt natürlich die Frage, soll ich solche kostenplfichtige Schulung besuchen oder kann ich mir das auch alles gratis im Internet zusammen suchen.

00:05:35: Das sag ich jetzt ganz ehrlich, ich bin davon überzeugt, dass wenn du genug Zeit verbringst, genug im Internet findest, um dich den ganzen Tag und die ganze Woche zu beschäftigen.

00:05:47: Aber auch teilweise veraltetes oder falsches Material zu lesen. Bei der Schulung bezahlst du vor allem zwei Dinge: erstens

00:05:56: das Hotel oder den Schulungsraum mit dem Catering mit dem Kaffee, mit den Schnittchen, den Brötchen dem Kuchen, dem Kaffee, Kaffe haben wir schon gehabt und Cola, Orangensaft und so weiter und die Zeit des Vortragenden.

00:06:11: Der Vortragende, der der erfahrene ist, ist der der die Schulung abhält, verbringt dort Zeit mit dir und 15 oder 20 anderen Menschen.

00:06:21: Das macht er gegen eine Gebühr, gegen ein Honorar.

00:06:26: Du bezahlst vor allem seine Zeit, weil die Schulungsunterlagen die müssen einmal vorbereitet werden. Das was hier wesentlich ist, dass du dich in ein exklusives Betreuungsverhältnis begibst von 1:20.

00:06:39: Das findet in einem Blog nicht statt. Das findet in Facebook nicht statt. Wenn ich ein Webinar mach mit 200 Leuten dann zum Zwecke

00:06:46: der Wissensvermittlung, zum Zwecke der Entwicklung eines Marktes und der Wissensweitergabe über die Methoden und Vorgehensweisen die so gibt.

00:06:57: Die wir auch unterstützen mit unserer Software.

00:06:59: Wenn ich in einer Schulung drin bin mit fünf oder zehn Teilnehmenden, dann kann ich als Vortrager auf individuelle Fragen einfach viel besser eingehen, da können wir individuelle Analysen machen.

00:07:11: Das ist in jeder Schulung so. Du kaufst dir Zeit.

00:07:15: Sozusagen einen Anteil an der Beratung. Wenn ein ganzer Beratungstag 5000€ kostet und dann sind da zehn Leute in einer Schulung, dann sind es theoretisch pro Person 500€, die können hoffentlich alle 1/10 teilhaben.

00:07:30: Die Wahrheit ist aber ganz anders. Dass da oft auch jemand drin sitzt der dann hofft um die paar 100 € zum absoluten Super-

00:07:40: Meister gemacht zu werden, soviele Impulse, Hinweisen Und Geheimtricks zu lernen, dass er damit das restliche Leben lag auskommt und seine Pension gar nicht mehr braucht.

00:07:50: Die Wahrheit ist, auch hier kommts auch beide Seiten an.

00:07:54: Die aktive Mitarbeit, so wie in der Schule in der ersten Reihe sitzen wo dann hinten irgendwer der heute abend arbeitslos ist, dich Streber genannt hat, ist genau das was du willst. Du willst aktiv mit dem Vortragenden arbeiten.

00:08:07: Das ist auch gut für den Vortragenden. Das ist nicht lästig, sondern das ist hilfreich. Warum? Weil in einer Gruppe von 10 Personen, 10 Personen unterschiedliche Wissensstände haben. Es ist dein Job, deine Verantwortung die Schulung mitzugestalten.

00:08:21: und durch dein eigenes Niveau zu prägen. Je mehr du das tust, umso mehr wirst du dir dabei abholen.

00:08:29: Umso erfolgreicher wird die Schulung für dich wirken.

00:08:34: Naja und da sind wir schon wieder bei der Frage, was ist dann mit den gratis Schulungen Christoph? Du hast doch selber das LRT Associate Training und da kann man acht Stunden Video anschauen und dann kann man Test machen und dann hat man ja auch eine Schulung. Das ist völlig korrekt.

00:08:48: Das ist natürlich eine extrem gut skalierte Schulung, die mit Videomaterial einmal vorbereitet ist, wo wir einen Test vorbereitet haben wo dann einmal der Test

00:08:58: kontrolliert wird und dann haben wir einen ersten Kontaktpunkt. Dann haben wir den ersten Teil der Wissensvermittlung. Und das ist wichtig. Das ist wichtig für dich, das ist auch wichtig für uns. Wir brauchen natürlich mit einer sehr komplexen Begebenheit, einer sehr komplexe Software auch

00:09:13: das Verständnis über die verschiedenen Methoden und das gebe ich dadurch gerne weiter. Wenn du die gleiche Zeit, 8 Stunden, mit mir in einer Schulung verbringst, dann ist es natürlich etwas anderes weil wir genau auf deine Fragen

00:09:27: oder Bedenken oder Sorgen eingehen können. Das ist der Unterschied.

00:09:31: Deswegen kostet ein Video Training in dem Fall mal nichts und im anderen Fall schon. Ich habe aber auch natürlich die Beobachtung gemacht, dass was nichts kostet auch nichts wert ist. Selbst wenn ich das noch so hochwertige gestalte,

00:09:45: dann die Aufmerksamkeitsspanne und das Engagement mit dem Schulungsmaterial nicht so hoch ist. Und das ist auch wieder ganz wichtig zu verstehen. Durch die

00:09:57: Gebühr, durch eine Schulungsgebühr, wird ja sichergestellt, auch bei dir, dass du investierst. Und zwar nicht nur Zeit, sondern eben auch Geld. Interessanterweise sind das dann die Schulungen, wo das bessere Feedback, die besseren Ergebnisse kommen.

00:10:10: Wir werden also bei der einer Überarbeitung von unserem Schulung sicher auch mit berücksichtigt und haben auch heute schon,

00:10:16: Schulungsangebote wo ma halt dann 50€ auch für Video- und Buchmatrei verlangen. Nur weil das Ganze digital ist, heißt es ja nicht, dass es kostenlos sein muss.

00:10:29: Lange Rede, kurzer Sinn, sei dir bewusst, dass deine Ausbildung eine Investition ist. Sei dir bewusst, dass du selbst am meisten investiert musst, nämlich deine Zeit.

00:10:39: Ja das möchte ich hier zum Abschluss noch mal nennen. Es ist ein Investment deiner Zeit.

00:10:47: Du kannst die Zeit nicht zurück kaufen. Deine Ansprechpartner habe gleich viel Zeit pro Tag zur Verfügung. Sei dir darüber bewusst und wenn du die Zeit in Anspruch nehmen willst mit deiner Schulung, dann ist es ein sehr sinnvolles Investment aber,

00:11:01: selbst zu arbeiten,

00:11:02: muss immer noch ein Vielfaches der tatsächlich Schulungszeit sein. Das heißt wenn du von deinem Chef eine Schule bezahlt bekommt, mit einem Tag und du kommst zurück in das Unternehmen und du kannst nichts davon umsetzen, dann war das eigentlich vergeudete Zeit und Geld.

00:11:15: Muss man auch mal sagen, okay.

00:11:18: Danke schön für heute und ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg SEO zu lernen. Ich hoffe, ich konnte ein paar Impulse geben. Wichtig, diese ganzen Tips in die es geht. Bitte verfolg die auch.

00:11:32: Investiert die Zeit, nimm dir die Zeit und investiere in eine Webseite, investiere in eine Domain, in ein Hosting. Einfacher geht es nicht. Wenn du das nicht schaffst, wenn du das nicht machst, brauchst gar nicht weiterdenken, dann brauchst auch nicht über SEO reden.

00:11:45: Okay ich bin der Christoph aus Wien und wünsche dir einen wunderbaren Tag, Ciao.

Über diesen Podcast

Christoph C. Cemper ist ein bekannter und ausgezeichneter Experte in SEO, der 2003 mit Linkbuilding für seine Kunden begann, 2006 die LinkResearchTools entwickelte und diese seit 2009 als SaaS-Produkt vermarktet. Als das berühmte Google Pinguin Update dann 2012 die Regeln im SEO wieder veränderte, wurde Link Detox als Software zum Finden von schlechten Links und Ursachen für Google Abstrafungen veröffentlicht. Christoph hat bereits 2011 erstmals den Prozess des „Linkrisikomanagements“ vorgestellt.

by Christoph C. Cemper

Abonnieren

Follow us